VINTAGES - @ myblog.de
© design by visceralprovoke

| vintages



SPAGNA

Hab ich behauptet, dass ich das U-Bahn-System halbwegs verstanden hab? Eher nicht.
Fluchend stolpere ich hinter Mike durch die Schächte und komme einfach nicht drauf, wie er es schafft, sich hier zurechtzufinden. Dabei ist das Metrosystem in Rom vergleichsweise einfach; Zwei Linien, A und B, mit jeweils zwei Richtungen. Das Problem sind die langen Schächte und die unterirdischen Etagen.
"Wohin müssen wir überhaupt?", fragt Karin mich von hinten und muss rennen, um hinter meinen langen Schritten nicht zurückzufallen.
"Linie A in Richtung Battistini, Haltestelle Spagna.", zitiere ich Mike.
"Welche Seite?"
"Keine Ahnung, aber Mike weiß schon, was er tut."
Mit hochgezogenen Augenbrauen drückt sich Karin an mich und läuft schneller, um hinterherzukommen. Sie hält ihre Tasche ängstlich umklammert.
"Du sieht aus wie die klassische Touristin.", grinse ich, lege ihr aber kurz beruhigend eine Hand auf den Arm und nehme ihr ihre Tasche ab. Dankbar lächelt sie mich an.

Nach der U-Bahnfahrt besorge ich mir kurz um die Ecke in irgendeinem kleinem Tabakladen bei einem Inder ein paar Zigaretten, bevor ich Ausschau nach Karin und den anderen halte, die hier gerade eben noch irgendwo waren.
Mike diskutiert heftig gestikulierend mit einem Rosenverkäufer und hat dabei offensichtlich Spaß, Tim, der deutlich besser Italienisch spricht, biegt sich vor Lachen, und zwei Typen aus unserer Parallelklasse, die ich nicht sehr gut kenne, sehen ziemlich fertig aus.
Wir haben ein strammes Programm und rennen täglich von einer Ecke Roms zur nächsten, einige scheint es echt mitzunehmen, die beiden zum Beispiel, und die Mädchen sehen auch müde aus.
Seit sieben Uhr haben wir Freizeit, waren eben noch kurz im Hotel und haben dann beschlossen, mit der Metro zur Spanischen Treppe zu fahren, um ein bisschen zu entspannen und Rom auf uns wirken zu lassen.



Wir sitzten irgendwo ziemlich weit oben am Rand, die Steine sind warm, und ich rauche entspannt eine nach der anderen, während ich, ohne den Sinn zu erfassen, mitkriege, dass die Mädels quatschen und quatschen und quatschen...
"LIONEL."
Mia widerholt ihre Frage, als sei ich daran Schuld, dass ich kein Mädchen bin und deshalb nicht zugehört habe.
Ich bekomme den Inhalt trotzdem nicht wirklich mit und nicke nur.
Ich muss an Lucie denken. Nichts gegen Katrin oder Mia, aber die zwei sind einfach zu.. normal. Klassische Bilderbuchmädchen, die in der Masse untergehen und sich aber trotzdem für sehr einzigartig halten.
Ich mag sie und hab nichts gegen ihre Gesellschaft, aber das wars auch schon.
16.5.11 19:31
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
>visceralprovoke powered by myblog.de
Gratis bloggen bei
myblog.de